Burn-out - erkennen, verstehen, verhindern

Burn-out - erkennen, verstehen, verhindern

Inhalt

Durch zahlreiche Veränderungen in der Arbeitswelt, Komplexität, Termindruck, Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes, Überforderung des Einzelnen steigt das Risiko von Burn-out-Erkrankungen.

Was ist Burn-out? Wie entsteht es?
Wie erkennt man die Symptome und wie beugt man einer Erkrankung vor?
Wie kann der Betriebsrat den Betroffenen helfen?
Diese und andere Fragen soll das Seminar beantworten.

Ursachen und Wirkung des Burn-out-Syndroms
- Was ist Burn-out und wie entsteht es?
- Ständige Über- und Unterforderung
- Soziale Konflikte, Konkurrenzsituationen
- Arbeitsdruck, Termin- und Verantwortungsdruck
- Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes
- Arbeitsbedingungen als mögliche Ursache
- Entwicklung und Verlaufphasen des Burn-out
- Besonders gefährdete Personen
- Auswirkungen auf die Kollegen und den Betrieb

Unterstützung gefährdeter und betroffener Kollegen
- Situationsanalyse der Risikofaktoren
- Beratungsgespräche zur positiven Veränderung der Situation für die Kollegen
- Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung

Prävention im Betrieb - Möglichkeiten für den Betriebsrat
- Erkennen der psychischen Belastungsfaktoren im Betrieb - Gefährdungsbeurteilung
- Reduzierung der psychischen Belastungsfaktoren
- Arbeits- und Gesundheitsschutz

Handlungsmöglichkeiten des BR zur Veränderung der betrieblichen Belastungsfaktoren
- Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte des BR
- Betrieblicher Gesundheitsschutz als Aufgabe des BR
- Betriebliches Gesundheitsmanagement
- Arbeitsplatzgestaltung und Arbeitsorganisation
- Methoden zur Erfassung psychischer Belastungsfaktoren; Mitarbeiterbefragungen
- Zusammenarbeit mit Berufsgenossenschaften und Krankenkassen
- Inner- und außerbetriebliche Netzwerke bilden und nutzen

Dauer und Kosten

Dauer:
3,5 Tage (Di. 10.00 Uhr bis Fr. ca. 13.30 Uhr)
Referenten:
Ärzte und Psycholgen, Richter aus der Arbeitsgerichtsbarkeit, erfahrene Rechtsanwälte.
Zielgruppen:
Alle Betriebsratsmitglieder, Ersatzmitglieder und Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung
Hotelkosten:
169,00 EUR netto pro Person (Vollpensionspauschale /Tag)
42,50 EUR netto pro Person (Tagespauschale)
Seminargebühr:
740,00 EUR zzgl. MwSt.

Termine

Dezember 2019
03.12.2019 – 06.12.2019
März/April 2020
31.03.2020 – 03.04.2020
November 2020
10.11.2020 – 13.11.2020